Dieser Leitfaden unterstützt Dienstleistungs- oder Projektverantwortliche beim Erfassen der Wirkung von Dienstleistungen und Projekten. Er zeigt, wie Non-Profit-Organisationen (NPO) ein auf ihre Verhältnisse angepasstes System zur Wirkungsmessung implementieren können.

In sechs Schritten wird erklärt, wie die Wirkungsmessung in den Dienstleistungs- und Projektmanagement-Zyklus integriert werden kann. Für die Wirkungsmessung entscheidende Schritte erfolgen bereits bei der Planung. Der gesamte Zyklus dauert drei bis fünf Jahre, bei grösseren Dienstleistungen oder Projekten auch länger. Während der Umsetzung einer Dienstleistung oder eines Projektes können die verschiedenen Phasen mehrmals durchlaufen werden. Die Definitionen und einleitenden Erläuterungen zur Wirkungsmessung sind unter Die wichtigsten Begriffe und Wirkungsmessung wozu? zu finden. Der Leitfaden behandelt zudem die übergeordneten Ziele von gemeinnützigen Tätigkeiten sowie die notwendigen organisatorischen Voraussetzungen und die Grenzen der Wirkungsmessung. Im Kapitel Hilfsmittel sind praktische Tipps dargestellt und es finden sich weiterführende Links zum Thema.