Spenden für die Opfer von Katastrophen

Hilfswerke leisten humanitäre Hilfe und lindern die Not der betroffenen Menschen. Hier erfahren Sie, welche Organisationen zur Zeit wo tätig sind. 

Hurrikan in Haiti

Am 7. Oktober 2016 trifft der Hurrikan Matthew auf die Karibikinsel und hat mit Windgeschwindigkeiten bis zu 230km/h grosse Verwüstungen angerichtet.  Hunderte von Menschen haben ihr Leben verloren, Zehntausende Menschen sind obdachlos. Folgende Zewo-zertifizierte Werke helfen mit Ihrer Spende:

Erdbeben in Ecuador

Am 17. April 2016 ereignete sich in Ecuador ein Erdbeben der Stärke 7,8 der Richterskala, es werden laufend Nachbeben verzeichnet. Hunderte Menschen haben ihr Leben verloren mehrere Tausend sind verletzt und Zehntausende brauchen Überlebenshilfe. Die ecuadorianische Regierung hat den Notstand ausgerufen. Folgende Zewo-zertifizierte Werke helfen mit Ihrer Spende:

Menschen auf der Flucht

Die Situation der Flüchtlinge verschlimmert sich zunehmend. Hilfswerke mit Zewo-Gütesiegel leisten humanitäre Hilfe. Sie arbeiten in Konfliktländern vor allem aber auch in den Nachbarstaaten, die viele Flüchtlinge in Lagern oder Familien aufgenommen haben. Sie leisten Nothilfe für die Menschen auf der Flucht in Nordafrika, im Irak, in Griechenland, Italien, Mazedonien und in Serbien. Ihre Spende hilft:

Nepal

Ein schweres Erdbeben der Stärke 7,9 hat am 25. April 2015 Nepal erschüttert. Das Epizentrum lag 80 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Kathmandu. Tausende von Menschen sind unter den Trümmern begraben. Das Ausmass der Katastrophe ist noch nicht überschaubar. Mehrere Hilfswerke mit Zewo-Gütesiegel haben grosse Erfahrung in der humanitären Hilfe. Sie leisten bereits Hilfe vor Ort oder bereiten sich auf einen Einsatz in Nepal vor. In einer ersten Phase konzentrieren sie sich auf die dringende Not- und Soforthilfe und klären ab, wie sie den Überlebenden beim Wiederaufbau helfen können. Ihre Spende hilft für beides:

Vanuatu

Die folgenden Organisationen engagieren sich für die Opfer des Wirbelsturms Pam über den Instelstaat Vanuatu.  Sie decken in der erstan Phase die Nothilfe und die dringendsten Bedürfnisse ab: Zugang zu Wasser, Sicherstellung der Hygiene, Nahrungsmittel, medizinische Versorgung und provisorische Unterkünfte. Speziell wichtig ist in dieser Phase auch, die Ausbreitung möglicher Epidemien zu verhindern:

Syrien

Die Hilfe in Syrien richtet sich an die Opfer des Syrienkonflikts sowie an die syrischen Flüchtlinge in den Nachbarländern Libanon, Irak, Jordanien und Türkei. Diese Hilfswerke setzen sich mit ihren Projekten in Syrien ein:

Nordirak 

Durch die kriegerischen Auseinandersetzungen im Nordirak bleibt die humanitäre Lage dramatisch. Die langjährige Tätigkeit von Partnerhilfswerken in der Region ermöglicht eine rasche und effiziente Hilfe direkt vor Ort. Diese Hilfswerke engagieren sich im Nordirak:

 

Spenden für die Opfer von Katastrophen

Worauf es bei Sammlungen im Katastrophenfall ankommt

Informationen und Tipps im Zewo-Merkblatt «Orientierungshilfe bei Katastrophen».

Sammlungen der Glückskette

Bei grossen Katastrophen ruft die Glückskette die Medien zum Spenden auf. Sie leitet die gesammelten Spenden an ihre Partnerhilfswerke weiter. Diese leisten in den betroffenen Gebieten Hilfe.

Einen Teil diese Hilfeleistung müssen die Werke selber finanzieren. Sie sind deshalb auf Ihre direkte Unterstützung angewiesen. 

Trittbrettfahrer erkennen

Die grosse Solidarität und Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung ist gerade bei Sammlungen im Katastrophenfall immer wieder beeindruckend. Leider kommt es vor, dass Trittbrettfahrer davon profitieren wollen.

Das Zewo-Merkblatt «Trittbrettfahrer erkennen» zeigt, wo Vorsicht geboten ist.