Vernehmlassung Zewo-Methode

Aufwand berechnen für Projekte oder Dienstleistungen,
Mittelbeschaffung und Administration

Aufwand richtig berechnen und ausweisen

Spenderinnen und Spender wollen wissen, wieviel ein Hilfswerk für administrative Aufgaben und die Mittelbeschaffung aufwendet. Hilfswerke mit Zewo-Gütesiegel informieren klar und ehrlich darüber und berechnen ihren Aufwand nach der von der Zewo publizierten Methode.  Jetzt steht eine überarbeitete Version dieser Methode bis am 2. Oktober 2017 zur Vernehmlassung.

Zewo-Methode mit Swiss GAAP FER 21 harmonisiert

Die Zewo passt die Begriffe an die neuen Fachempfehlungen zur Rechnungslegung für gemeinnützige Non-Profit Organisationen, Swiss GAAP FER 21, an. Gleichzeitig präzisiert und entschlackt sie die Methode. Die überarbeitete Version liegt jetzt vor. Sie unterscheidet die drei Aufwandkategorien: Projekte oder Dienstleistungen, Mittelbeschaffung und Administration. 19 Ziffern regeln, wie die Organisationen ihren Betriebsaufwand diesen drei Kategorien zuordnen. Im Kern sind es die selben Regeln, wie in der bisherigen Methode.  

Dank der klaren Struktur finden sich die Anwenderinnen und Anwender schnell zurecht. Der Anhang bietet praktische Hilfen. Eine Tabelle zeigt, anhand welcher Kriterien sie den Aufwand den drei Kategorien zuteilen. Grafiken illustrieren wie sie den Aufwand richtig abgrenzen. Zudem gibt es Beispiele und einen Kommentar.

Ihre Meinung zur überarbeiteten Zewo-Methode zählt

Finanzfachleute von Hilfswerken, Geldgeber und Prüfexperten haben die Arbeiten eng begleitet. Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Nehmen Sie bis am 2. Oktober 2017 an der Vernehmlassung zur neuen Zewo-Methode teil. Das Formular steht in der Box zum Download bereit. Bitte mailen Sie den ausgefüllten Fragebogen an [tocco-encoded-addr:MTE4LDEwMSwxMTQsMTEwLDEwMSwxMDQsMTA5LDEwOCw5NywxMTUsMTE1LDExNywxMTAsMTAzLDY0LDEyMiwxMDEsMTE5LDExMSw0Niw5OSwxMDQ=].

Die Zewo setzt die definitive Zewo-Methode per 1. Januar 2018 in Kraft. Sie gilt erstmals für das Berichtsjahr 2018 und dient als Grundlage für die nächste Kostenstudie. Diese ist für das Jahr 2019 geplant.

Hilfswerke mit Zewo-Gütesiegel und weitere interessierte Kreise sind herzlich eingeladen, zur überarbeiteten Zewo-Methode Stellung zu nehmen.

Hier finden Sie die Unterlagen als PDF-Dateien

Bitte senden Sie den ausgefüllten Fragebogen bis am 2. Oktober 2017 an: [tocco-encoded-addr:MTE4LDEwMSwxMTQsMTEwLDEwMSwxMDQsMTA5LDEwOCw5NywxMTUsMTE1LDExNywxMTAsMTAzLDY0LDEyMiwxMDEsMTE5LDExMSw0Niw5OSwxMDQ=]