Skip to content

Was suchen Sie?

Evangelischer Frauenbund Zürich

efz - Ein kantonaler Verein

Setzt sich für die Anliegen und Rechte von Frauen und Kindern ein. Gemeinnützig und konfessionell unabhängig unterstützt er Frauen und Kinder in ihren jeweiligen Lebenssituationen.

Tätigkeit und Fokus

Der Evangelische Frauenbund Zürich efz steht seit jeher für die Anliegen und Rechte von Frauen und Kindern ein. Er hat die Gedanken und die soziale Tradition der Gründerfrauen weiterentwickelt und setzt sich heute als modernes, solid aufgestelltes und konfessionell unabhängiges Frauenunternehmen und gemeinnützige Wohnbauträgerin für die heutigen Bedürfnisse ein. Der efz führt das Kinderheim und die KiTa Pilgerbrunnen, bietet Sozial- und Rechtsberatungen in Zürich und Winterthur an und verwaltet seine Liegenschaften Brahmshof und Pilgerbrunnen. Zum Portfolio gehören zudem die Organisation und Durchführung der Treffpunktangebote für Frauen in Zürich und Winterthur.

So kann ich helfen

Legat

Legat

Mitglied- / Gönnerschaft

Mitglied- / Gönnerschaft

Spende

Spende

Begünstigte

  • Familien
  • Flüchtlinge, Migrantinnen und Migranten
  • Frauen
  • Kinder

Tätigkeitsbereiche

  • Soziales

Art der Hilfeleistung

  • Beratung, Anlaufstelle, Kontaktnetz
  • Betreuung, medizinische Versorgung, Pflege
  • Selbstermächtigung (Empowerment)
  • Wohnstätte, Heim, Werkstätte

Weitere NPO mit ähnlicher Tätigkeit:

IOGT Schweiz

Informiert, unterstützt und begleitet Menschen mit Alkoholproblemen und deren Angehörige.

Stiftung Kifa Schweiz

Pflegt, betreut und begleitet Kinder und Jugendliche mit Behinderungen und chronischen Krankheiten.

Kinder- und Jugendhilfe St. Gallen

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach tragfähigen Lösungen bei erzieherischen und familiären Schwierigkeiten.

Krebsliga Aargau

Die Krebsliga Aargau fördert und unterstützt Massnahmen zur Verhütung, Früherfassung und Behandlung von Krebskrankheiten.

Kirchliche Gassenarbeit Luzern

Einer von zwei Anbietern im Bereich Überlebenshilfe/Schadenminderung gemäss 4-Säulen-Drogenpolitik des Bundes mit Einzugsgebiet Zentralschweiz

Pro Infirmis

Schweizweit die erste Anlaufstelle für Menschen mit Behinderung. Diese sollen aktiv am sozialen Leben teilnehmen können und nicht benachteiligt werden.

Winterhilfe Bern

Für Menschen im Kanton Bern in schwierigen finanziellen Situationen

Caritas Graubünden

Hilfswerk in Graubünden für armutsbetroffene Menschen

Stiftung Kinderdorf Pestalozzi

Kinderhilfswerk, das weltweit das friedliche Zusammenleben fördert, insbesondere durch Bildung von Kindern und Jugendlichen.

Insieme Zürich Stadt und Bezirk Meilen

Verein für Menschen mit einer Behinderung

Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien SIKJM

Leseförderung, Forschung und Dokumentation im Bereich Kinder- und Jugendliteratur sind die Hauptaufgaben.

Fragile Suisse Ticino

Für Menschen mit einer Hirnverletzung und ihre Angehörigen.

Stiftung Mobilita

Setzt sich für eine bessere Mobilität von Menschen mit Behinderungen im Kanton Graubünden ein.

Tele-Hilfe Basel

Ein offenes Ohr für Menschen in Not – anonym, vertraulich, Tag und Nacht.

Wohnraum für jüngere Behinderte WFJB

Wohnformen für Menschen mit einer Körperbehinderung oder Hirnverletzung / Geschützte Arbeitsplätze